Lade Inhalt...

Der Consul

Roman

2012 462 Seiten

Zusammenfassung

“‘Hier hat offenbar der Täter gestanden, direkt vor Hitler. Dann hat er den Goethe genommen und ihn Hitler auf den Kopf geschlagen.‘ Ich spielte den Mörder und hob den Arm mit einer imaginären Statuette in der Hand.“

November 1932. Die Nazis scheitern bei den Reichstagswahlen. Kurz darauf wird Hitler erschlagen in seinem Hotel aufgefunden. Und er bleibt nicht die einzige Figur der NS-Führungsriege, die ein vorzeitiges Ende findet: Röhm, Strasser und Goebbels folgen ihm in den Tod. Mit den politisch brisanten Ermittlungen betraut wird der unpolitische Kommissar Soetting. Der hat plötzlich nur noch Feinde. Reichsregierung und Reichswehr, Polizei, SA und Kommunisten werfen ihm Knüppel zwischen die Beine. Am Ende muss Soetting um die Wahrheit kämpfen. Und um sein Leben.

„Ein extrem spannender, toll erzählter historischer Politkrimi aus einer Zeit, die es so nie gab. Faszinierend.“ Brigitte

Jetzt als eBook: „Der Consul“ von Christian v. Ditfurth. dotbooks – der eBook-Verlag.

Details

Seiten
462
Erscheinungsform
Neuausgabe
Jahr
2012
ISBN (eBook)
9783955200077
Dateigröße
2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v201697
Schlagworte
eBooks Thriller Facts & Fiction Nervenkitzel Gesellschaft Christian v. Ditfurth Der Consul historisch politisch NS-Führungsriege Krimi Ermittlungen Kommissar Polizei Mord Politkrimi Spannung Abenteuer

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Der Consul