Lade Inhalt...

Weiße sterben selten in Samyana - Der erste Fall für Anna Marx

2016 183 Seiten

Zusammenfassung

Der aufsehenerregende erste Fall für eine Ermittlerin der Extraklasse! „Weiße sterben selten in Samyana“ von Christine Grän als eBook bei dotbooks.

In Schwarzafrika wird die weiße Frau eines deutschen Entwicklungshelfers ermordet. Ausgerechnet die Bonner Klatschreporterin Anna Marx soll einen gefühligen Artikel über die Bluttat am anderen Ende der Welt schreiben. In Samyana angekommen, ist Anna widerwillig beeindruckt: tiefblaues Meer, Sonne satt, laute Musik, bunte Kleidung, luxuriöse Partys. Statt zu recherchieren genießt Anna das gesellschaftliche Leben der eingeschworenen deutschen Gemeinschaft. Wie ein Star wird sie herumgereicht und vergisst fast den Grund ihres Aufenthalts. Erst als sie Zeugin der dubiosen Ermittlungsmethoden vor Ort wird, besinnt sich Anna auf ihren Auftrag – und die fördert ganz anderes zutage als die offizielle Darstellung …

Klatschreporterin, Femme Fatale, Detektivin – Anna Marx lüftet jedes Geheimnis!

„Auf wunderbar unterhaltsame Weise lässt Christine Grän uns am Leben ihrer selbstkritischen und ironischen Antiheldin teilhaben. Ein spannender und mitreißender Krimi über die Liebe, das Leben und die Dunstkreise der Macht.“ Cosmopolitan

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Weiße sterben selten in Samyana“ von Christine Grän. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Details

Seiten
183
Erscheinungsform
Neuausgabe
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783958246430
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2016 (September)
Schlagworte
eBooks Anna Marx Samyana Afrika Mord Ermittlung Zeitschrift Journalistin Botswana

Autor

Zurück

Titel: Weiße sterben selten in Samyana - Der erste Fall für Anna Marx