Lade Inhalt...
Autor: Regula Venske

Regula Venske

17 Titel veröffentlicht

Biographie

Regula Venske gehört zu Deutschlands ungewöhnlichsten Krimiautoren, deren Romane großen Unterhaltungswert besitzen“ (literaturmarkt.info). Regula Venske wurde 1955 in Minden geboren und wuchs in Münster auf. 1987 promovierte sie mit einer Studie über „Mannsbilder – Männerbilder. Konstruktion und Kritik des Männlichen in zeitgenössischer deutschsprachiger Literatur von Frauen“ zum Doktor der Philosophie. Für ihre Romane und Erzählungen wurde sie u. a. mit dem Oldenburger Jugendbuchpreis, dem Deutschen Krimipreis und dem Lessing-Stipendium des Hamburger Senats ausgezeichnet, ihr Kurzgeschichtenband ""Herzschlag auf Maiglöckchensauce"" wurde für den Frauenkrimipreis der Stadt Wiesbaden nominiert. Im April 2017 wurde Regula Venske zur Präsidentin des deutschen PEN gewählt, einer Schriftstellervereinigung, die sich für die Freiheit des Wortes und Völkerverständigung einsetzt und dessen Generalsekretärin sie seit April 2013 war. Seit Oktober 2015 ist sie außerdem Mitglied im Präsidium von PEN International. (www.pen-deutschland.de; www.pen-international.org) Bei dotbooks erschienen Regula Venskes Romane „Double für eine Leiche“, „Schief gewickelt – Das perfekte Verbrechen“, „Kommt ein Mann die Treppe rauf“, „Rent a Russian“, „Die garstigen Greise“, „Ein allzu leichter Tod“ „Hamburger Kanzelsturz“, „Todesschüsse in St. Georg“, „Fegefeuer am Grindel“, „Mord im Gazellenkamp“ und „Die Hexen von Övelgönne“. Weitere Titel sind in Vorbereitung.

Titel